Wir trauern um unseren Autor Gerhard Zwerenz

 

 

Der Satz von Kurt Tucholsky "Alle Soldaten sind Mörder" hat Gerhard Zwerenz, der sich 1942 freiwillig zur Wehrmacht gemeldet hatte, damals wie ein Keulenschlag getroffen. "Plötzlich habe ich mich als Mörder gefühlt, obwohl ich nie jemanden getötet habe. Diese Erkenntnis verdanke ich der Klarsicht Tucholskys, der mich seitdem begleitet hat, wo immer ich auch war."   

 

Gerhard Zwerenz ist am 13. Juli 2015 im Alter von 90 Jahren verstorben.

 

In seinem biografischen Roman "Gute Witwen weinen nicht" schildert Gerhard Zwerenz die letzten Lebensjahre Kurt Tucholskys im Exil in Schweden. Er erzählt von Tucholskys Frauen, seinen Leiden, seinem Hass auf die Nazis und seinem plötzlichen Tod.  

   

 

 

 

 

 

Wir trauern um unseren Autor Walter Jens...
 

 

Walter Jens, ein großartiger Rhetoriker und eine "moralische Instanz", ist am 9. Juni 2013 im Alter von 90 Jahren gestorben.

 

In seinem utopischen Roman NEIN - DIE WELT DER ANGEKLAGTEN schildert Walter Jens den Alptraum eines totalitären Staates. Ein erstaunlicher Roman für einen damals 26 jährigen.  

Gert Heidenreich schreibt im Vorwort zur Reprintausgabe "Die Erzählweise, in der Jens hier verfährt, ist an den klassischen Spannungs-Mustern der utopischen Literatur orientiert. Mit einigen wenigen Strichen wird die Situation glaubhaft umrissen, werden unsere Assoziationen freigesetzt."